Word Dateien auf dem iPad bearbeiten: die besten Apps

Im Gegensatz zum iPhone wurde das iPad auch dafür vorgesehen Texte über die Tastatur einzugeben, es also auch für den Büroalltag tauglich zu machen.

Arne Kuilman / Foter / CC BY-NC

Mit seinem übersichtlichen Bildschirm und seinem virtuellen Keyboard ist es zur Textbearbeitung praktischer als ein Smartphone. Allerdings stösst man an Grenzen wenn um Word Dokumente und deren Bearbeitung auf dem iPad geht. Wie kann man Word Dateien auf dem iPad bearbeiten?

Nachfolgender Artikel zeigt mit welchen Apps die Textbearbeitung von MS Word Dateien machbar ist; seit dem 27. März 2014 gibt es nun auch endlich eine Applikation von Microsoft die auf das iPad installiert werden kann.

1. Anzeigen von Word Dateien auf dem iPad:

Mit Hilfe nachfolgender Apps können Sie z.B. eine angehängte Word Datei in Ihren Emails öffnen und anzeigen.

– Microsoft Word für iPad – Link App Store (Free). Word Dateien können kostenlos geöffnet und angezeigt werden, allerdings muss man sich ein Office 365 Abo holen wenn man Dateien erstellen und bearbeiten will (99 Euro im Jahr bzw. 10 Euro monatlich). Aber die App läuft sehr gut da sie speziell von Microsoft für das iPad konzipiert wurde. Ist also keine Kompromisslösung!

– Good Reader – Link App Store (4,49 Euro).
– Documents by Readdle – Link App Store (Free).

2. Bearbeiten von Word Dateien auf dem iPad:

Um Worddateien auf dem iPad zu editieren ist etwas komplizierter. Die einfachste Lösung stellt das Benutzen der Pages App von Apple dar. Sie ermöglicht den Import sowie Export von Word Dateien (Doc oder Docx). Merke: Das Seitenlayout geht während der Operation verloren. Das gleiche Problem entsteht bei Google Drive.

– Microsoft Word für iPad – Link App Store (Free). Sobald man Word auf dem iPad erstellen und bearbeiten will, muss man sich das Office 365 Abo kaufen (99 Euro pro Jahr). Anzeigen und öffnen kann man Word Dateien auch ohne Abo. Wer viel mit Word auf dem iPad arbeitet, für den lohnt sich die App von Microsoft unter Umständen auf jeden Fall.

– Pages – Link App Store (8,99 Euro).

– Google Drive – Link App Store (Free).

– CloudOn – Link App Store (Free). Gute App! Auch mit ihrer Hilfe gelingt das Arbeiten mit MS Office Dokumenten auf dem iPad gut. Wie der Name schon zeigt, basiert die App auf einem Clouddienst und kann somit allerdings nur mit einer Internetverbindung genutzt werden. Alle mit CloudOn erstellten Dokumente sind allerdings recht gut mit Microsoft Office kompatibel.

Polaris – Link App Store (11,99 Euro). Weitere Lösung um Word Dokumente zu bearbeiten. Funktioniert normalerweise ganz gut. Hat aber ab und zu nach Update diverse Probleme die allerdings meist schnell behoben werden. 

Siehe hierzu auch „Excel auf dem iPad“ oder „MS Office auf dem iPad bearbeiten“ bzw. „Powerpoint auf dem iPad“.

Das könnte dich auch interessieren...