Wie viel Speicherplatz brauche ich beim iPad?

Die Frage wie viel Speicherplatz brauche ich beim iPad stellt sich für die meisten in dem Moment, in welchem sie sich zum Kauf eines Apple Tablets entscheiden. Doch auch danach kommt die Frage unter Umständen noch ins Spiel, denn man muss mit dem vorhandenen Speicherplatz auf dem iPad zurecht kommen. Wie kann ich Speicherplatz sparen bzw. welche Möglichkeiten der externen Speicherung von Daten gibt es fürs iPad?

Bei den gängigen iPad Modellen kann dieses entweder mit 16 GB, 64 GB oder 128 GB erworben werden. Bei der Kaufentscheidung spielt die Speicherkapazität eine entscheidende Rolle, denn der vorhandene Speicherplatz ist nicht so ohne weiteres einfach erweiterbar.

Die einfachste Lösung wäre hier die Entscheidung zu dem Modell mit dem meisten Speicherplatz. Doch hier spielt ganz klar der höhere Preis auch eine Rolle bei der Kaufabsicht. Je mehr Speicher, je teurer.

Wie viel Speicherplatz brauche ich beim iPad?

Speicherplatz iPad: Nach welchen Kriterien wähle ich ihn aus?

Bei der Entscheidung hinsichtlich verfügbarer Speicherkapazität auf dem iPad gibt es grundsätzlich drei wichtige Kriterien die zu beachten sind.

  • Wie viel Musik gedenke ich auf meinem iPad zu speichern?
  • Wie viele Fotos möchte ich auf meinem iPad ablegen?
  • Wie viele Filme werde ich auf mein iPad herunterladen?

Nehmen Apps viel Speicherplatz ein?

Die erste Amtshandlung nach dem Kauf eines iPads ist die Installation von Apps. Hier muss man sich bezüglich Speicherplatznutzung keine grossen Sorgen machen, die meisten Apps benötigen relativ wenig Speicher, verglichen mit den Softwareprogrammen die auf Computer installiert werden.

Wer allerdings viele Spiele Apps, wie z.B. Angry Birds, Infinity Blade oder ähnliches auf sein Geräte lädt, der sollte wissen dass diese bis zu 500 MB an Speicher benötigen können. Hier also aufpassen!

Ansonsten kann man eine relativ grosse Anzahl an Apps sorgenfrei auf dem iPad installieren ohne Gefahr zu laufen dass der Speicherplatz sofort voll ist. Es macht allerdings grundsätzlich sehr viel Sinn, den Speicherplatz auf dem iPad regelmässig zu kontrollieren und ab und zu ein paar Apps, Videos, etc. zu löschen um wieder mehr Speicherkapazität schaffen zu können.

Nehmen Musik und Fotos viel Speicherplatz ein?

Man kann sich ca. 200 bis 300 Songs aufs iPad laden und benötigt hier nur etwa 1 GB Speicherplatz. Bei selbst gemachten Videos liegt der Speicheraufwand bei mindestens 50 MB pro Minute.

Auch Fotos benötigen nicht besonders viel Speicher, hier muss man mit 2 bis 3 MG pro Foto rechnen.

Fazit

Das heisst also, dass man auf einem 16 GB iPad ungefähr

  • 10 Filme
  • 4000 Lieder oder bis zu
  • 32.000 Fotos

speichern kann. Gleichzeitig können 700 Apps in der Grösse von Angry Birds installiert werden, doch nur ca. 30 Spiele wie Infinite Blade.

Speicherplatz erweitern iPad: externe Festplatte bzw. externer USB Speicherstick mit Lightning Anschluss

Um den Speicherplatz auf dem iPad zu erweitern, gibt es z.B. die Möglichkeit sich eine externe Festplatte zu Hilfe zu nehmen.

Auch können mit Hilfe der Festplatte Dateien vom Computer oder Mac aufs iPad übertragen werden (entweder mit Hilfe von Drop&Drag, oder über USB Kabel).

Externe Speicherplatzerweiterung mit Hilfe einer Festplatte

Eine praktische Sache ist diese Apple zertifizierte externe Festplatte welche mit iOS Geräten als auch Mac und PC kompatibel ist. Das iDiskk Modell hat eine Speicherkapazität von 10000mAh.

Mit Hilfe der externen Festplatte kann eine unkomplizierte Datenübertragung zwischen iPad/iPhone und dem Mac bzw. dem Computer erfolgen.

Die externe Festplatte eignet sich aber nicht nur als Speichermedium, sondern dient auch als externes Ladegerät für das iPad.

So hat man Speicherplatz und Ladegerät in einem immer dabei.

Die Festplatte benötigt die zugehörige iDiskk Pro App; mit Hilfe von In App Kauf kann man dann auch dafür sorgen dass Fotos und Videos direkt auf der Festplatte gespeichert werden können.

Der Datentransfer funktioniert stabil, USB C sowie Micro USB Ports sorgen für eine gute Kompatibilität mit dem iPad. Zudem ist sie mit Mac und PC kompatibel.

Filme können direkt von der Festplatte aus angesehen werden, hierfür einfach mit der Plug&Play Funktion das iPad mit der Festplatte verbinden.

Daten können zudem über die Drag & Drop Funktion von der Festplatte auf den Mac oder PC übertragen werden.

Ein MFi Ladekabel, ein C-Kabel sowie die Betriebsanleitung (deutsch) sind im Lieferumfang enthalten.

Externe Speicherplatzerweiterung mit Hilfe eines USB Sticks mit Lightning Anschluss

Eine weitere mobile Speichererweiterung ist das Modell LeefiBridge.

Der Stick kann zu einer externen Speichererweiterung für iPad mit Lightning Anschluss eingesetzt werden bzw. ab dem iPhone 5. Die Speicherplatzerweiterung kann von 16 GB bis 256 GB gewählt werden. Auch hier wird eine kostenlose App angeboten mit deren Hilfe man Fotos und Videos direkt auf dem iBridge aufnehmen kann, somit belastet man den internen Speicher von iPad und iPhone nicht.

Auch das Modell HooToo leistet gute Dienste und kommt in einem sehr ansprechenden Design daher.

Ihn gibt es in 128 oder 64 GB. Auch mit diesem Stick können Fotos, Filme, etc. vom iPad übertragen und dort gespeichert werden um wichtigen Speicherplatz auf dem Apple Tablet zu sparen. Die zugehörige kostenlose App Plugmate-App unterstützt alle gängigen Video- und Musikformate welche man direkt vom USB-Stick abspielen kann.

Auch der Stick von Omars ist eine äusserst hilfreiche Sache um seinen Speicherplatz extern zu erweitern. Der Speicherstick garantiert einen problemlosen Datenaustausch zwischen dem iPad, dem iPhone und dem Mac bzw. PC.

Speicherplatz iPad: Privatfreigabe zu Hause nutzen und Speicherplatz sparen

Glücklicherweise ist es nicht nötig alle seine Filme oder Musik zu kopieren um auch auf dem iPad davon profitieren zu können. Mit der Funktion der « Privatfreigabe » in iTunes können Inhalt vom PC wie z.B. Filme und Songs auf dem iPad abgespielt und angehört werden ohne dass diese aufs iPad übertragen werden müssen.

Die Voraussetzung hierzu ist, dass beide Geräte, also PC und iPad sich im gleichen Wifi Netzwerk befinden und das gleiche iTunes Konto genutzt wird.

Dieses ist eine sehr praktische Lösung um an Speicherplatz auf dem iPad zu sparen. Man lässt die Filme und Musik auf dem PC oder Mac und lässt sie auf dem iPad über die Option Privatfreigabe abspielen. Allerdings ist dies nur zu Hause möglich!

Speicherplatz iPad: Online Lösungen

Eine weitere Lösung um Speicherplatz auf dem iPad zu sparen ist die Nutzung eines Cloud Services, d.h. die Speicherung der Daten erfolgt online in der Cloud, wie z.B. über Dropbox– Link App Store oder Box– Link App Store. Somit sind die Dateien in der Cloud – und nicht auf dem iPad direkt – gespeichert. Hier ist allerdings Vorsicht geboten, denn viele der angebotenen Cloud Dienste haben ihre Server in den USA stehen, d.h. dort können persönliche Daten vom Geheimdienst problemlos abgefragt werden; der Datenschutz ist nicht gewährleistet. Ansonsten eine sehr praktische und kostengünstige Alternative um Speicherplatz in grosser Menge zur Verfügung zu haben.

Wer Filme und Musik nicht direkt auf dem Tablet speichern möchte, der kann auch einen der Streaming Dienste nutzen.

‎Netflix
‎Netflix
Entwickler: Netflix, Inc.
Preis: Kostenlos+
‎TuneIn - Podcasts und Radios
‎TuneIn - Podcasts und Radios
Entwickler: TuneIn
Preis: Kostenlos+
‎Amazon Music
‎Amazon Music
Entwickler: AMZN Mobile LLC
Preis: Kostenlos+

Das könnte dich auch interessieren...