Powerpoint auf dem iPad: Die besten Apps

Dank seiner handlichen Grösse und seinem leichten Gewicht ist das iPad ideal um es für eine Präsentation einzusetzen. Allerdings ist das Anfertigen einer Präsentation noch immer einfacher auf einem Computer zu bewerkstelligen als direkt auf dem iPad. Unser Artikel befasst sich deshalb heute mit dem Thema Powerpoint auf dem iPad und stellt die besten Apps hierfür vor:

Powerpoint auf dem iPad

Powerpoint auf dem iPad

 

Powerpoint auf dem iPad: Die besten Apps

Hier gibt es nun endlich seit dem 27. März 2014 die Microsoft eigene Applikation um MS PowerPoint auf dem iPad nutzen zu können. Sie ermöglicht zunächst einmal das Anzeigen und öffnen von Powerpoint Dateien auf dem iPad. Wer allerdings richtig damit arbeiten möchte, der muss sich das Abo Office 365 zulegen (99 Euro pro Jahr für das Office Paket Excel, Word, Powerpoint). Die Applikation ist auf das iPad zugeschnitten und funktioniert bestens.

– Microsoft PowerPoint für iPad – Link App Store.

Auch von Apple gibt es eine Lösung, wir sprechen hier von Keynote.

Keynote ermöglicht das Erstellen der Präsentation in kurzer Zeit und in sehr guter Qualität, u. a. mit Grafiken und Übergängen. Präsentationen können dann bei Bedarf auf den Computer importiert werden. Allerding geht beim Importvorgang die Formatierung verloren, desweiteren werden bestimmte Typografien oder auch Übergänge nicht übernommen.

–  Keynote – Link App Store (8,99 Euro)  ist dann eine gute Lösung, wenn Präsentationen mit Hilfe der Keynote Software für Mac erstellt werden. In der Tat ist es sinnvoller die Präsentation auf dem Mac zu erstellen und diese dann auf das iPad zu übertragen. Die Präsentation kann dann mit Hilfe der Keynote App ohne Kompatibilitätsprobleme auf dem iPad geöffnet und bei Bedarf auch bearbeitet werden.

Wenn man Präsentationen auf dem Computer erstellt, klappt das mit Keynote allerdings nicht.

Die einfachste Lösung ist hier die Erstellung einer Powerpoint Präsentation direkt auf dem PC um diese danach im PDF Format zu exportieren um sie dann wiederum auf dem iPad lesen zu können. Auf dem iPad kann die PDF Datei dann z.B. über die Mail App geöffnet und durchgeblättert werden.

Der Nachteil dieser Methode ist allerdings, dass die Präsentation nicht interaktiv ist, da es keine Folienübergänge gibt. Man kann nicht einfach von einer zur anderen Folie wechseln, noch deren Reihenfolge ändern.

Eine mögliche Lösung stellt die App
– Presentation Link – Link App Store (4,49 Euro) dar um eine interaktive Präsentation zu erhalten; mit ihrer Hilfe kann man die Präsentation vorführen und auch bei Bedarf editieren. Presentation Link ermöglicht den Import von bestehenden Präsentationen im PDF oder Bild Format. Danach kann man auf dem iPad Videos oder auch Links einfügen um eine interaktive Präsentation zu erhalten.

Um eine bestehende Powerpoint Präsentation auf dem iPad ohne Verlust der Animationen anzusehen, ist
SlideShark– Link App Store (Free)  eine sehr gute Lösung. Alle Animationen bleiben hier erhalten. Es können u. a. Kommentare eingefügt werden.
Zudem benötigt SlideShark keine Internetverbindung beim Präsentieren. Es reicht wenn man die Präsentation auf der SlideShark Internetseite ablegt um dann auf diese zugreifen und aufs iPad runterladen zu können.
Auch der Einsatz der
i-Clickr PowerPoint Remote for iPad – Link App Store (8,99  Euro)
kann hier eine Hilfe darstellen wenn man seine Powerpoint Präsentation auf dem iPad inklusive der darin enthaltenen Animationen auf dem iPad präsentieren möchte. Mit Hilfe der Applikation kann man auch die dazugehörigen Notizen zu jeder Folie ansehen und mit einfachem antippen und streichen durch die Präsentation gehen.

Schlussendlich gibt es auch hier Microsoft Office kompatible Applikationen. Diese ermöglichen eine Erstellung, Ansicht oder Bearbeitung von Dokumenten im Powerpoint Format, allerdings aber immer mit dem Risiko des Formatierungsverlustes im Falle der Exportation oder Importation der Datei.

Documents to Go Office – Link App Store (8,99 Euro)

CloudON – Link App Store (Free). Auch mit ihrer Hilfe gelingt das Arbeiten mit MS Office Dokumenten auf dem iPad gut. Wie der Name schon zeigt, basiert die App auf einem Clouddienst und kann somit allerdings nur mit einer Internetverbindung genutzt werden. Alle mit CloudOn erstellten Dokumente sind allerdings komplett mit Microsoft Office kompatibel.

Das könnte dich auch interessieren...