Externe Festplatte für iPad: Die besten Modelle

Brauche ich eigentlich eine externe Festplatte für iPad? Vielleicht ist sie kein muss für Jedermann aber eine Festplatte kann durchaus interessant sein, denn mit einem drahtlosen Flash-Laufwerk ist man hinsichtlich der Speicherkapazität seiner mobilen Geräte – sei dies iPhone oder iPad – nun nicht mehr eingeschränkt und kann alle seine Daten jederzeit griffbereit und in handlicher Form mit sich tragen.

externe Festplatte für iPad

externe Festplatte für iPad

Natürlich kann man seine Daten auch alle in der Cloud speichern und dann entsprechend darauf zugreifen. Allerdings stossen wir hier immer wieder auf das Problem der Datensicherheit. Viele Festplatten arbeiten mit einer WPA-Verschlüsselung sowie einem Passwort und ermöglichen somit so was wie eine „private und sichere“ Cloud. Es gibt auch Festplattenmodelle welche einen Datenzugriff offline ermöglichen.

Externe Festplatte für iPad: Die besten Modelle

Unter den angebotenen Modellen sind unsere persönlichen Favoriten zum einen die Seagate Wireless Plus Festplatte (158 Euro).

Mit ihr kann man eine Speichererweiterung von bis zu 1TB erhalten. Daten können problemlos unterwegs – ohne Internetverbindung, da sie ihr eigenes Wifi Netzwerk erstellt – von der Festplatte aufs iPad bzw. iPhone gestreamt werden. Auch der Akku hält bis zu 10 Stunden; zudem ist sie handlich, lautlos und schnell.

Als weiterer Favorit weil super handlich und praktisch zählt die Leef iBridge mobile Speichererweiterung für iPad, iPhone (104 Euro/64GB). Problemloser Datenaustausch zwischen iOS Geräten und Mac bzw. PC (Lightning, USB 2.0). Stick ist allerdings nicht mit dem Apple TV kompatibel. Einfach App installieren, Stick einstecken und Datentransfer z.B. von iPad auf Mac oder Mac auf iPad beginnen.
Kompatibel mit dem iPad Air, Air 2, iPad Mini 2,3.

Weitere gute Speichererweiterungen für iPad / iPhone sind: 

Wenn die Festplatte schnell arbeitet und man eine gute Internetverbindung hat, kann man über diese genauso gut auf seine Daten zugreifen wie über einen Cloudservice. Alle gespeicherten Daten und Dateien auf der externen Festplatte können über eine sichere WLAN Verbindung bei Bedarf auch mit anderen geteilt werden.

Während man unterwegs ist erstellen die Festplatten ihr eigenes Wifi Netzwerk und Daten können ohne Internet gestreamt werden.

Video- und/oder Audioformate können ohne Konvertierung direkt auf der externen Festplatte gespeichert werden. Tragen Sie also alle Ihre Lieblingsfilme auf Reisen einfach mit sich mit und greifen Sie jederzeit auf diese zu.

Vor der Anschaffung einer externen Festplatte für Ihr iPad sollte man auf deren Batteriereichweite achten. Sie sollte auf jeden Fall zwischen 4 und 6 Stunden Laufzeit besitzen.

Eine Flash-Disk benötigt immer eine entsprechende App die auf dem iPad installiert werden muss. Diese sollte einfach und verständlich zu handhaben sein. Des weiteren ist die Kapazität der externen Festplatte ein wichtiges Kriterium. Die Kapazität kann von 32 GB über 1 TB reichen. Nach Möglichkeit sollte man den Zugriff auf die externe Festplatte mit einem Kennwort schützen damit der Zugriff von Unbefugten geschützt ist.

 

Siehe auch:
Die besten iPad Pro Hüllen
Das sind die top 10 iPad Zubehöre
Welches sind gute Festplatten für iOS?
Speicherplatz iPad oder iPhone mühelos vergrössern

Das könnte dich auch interessieren...